Der Indienkoffer

Zusätzlich zu oder anschließend an unser Atelier "Eine Reise in den Süden: Mir fueren an Indien" hilft der Indienkoffer mit Alltagsgegenständen, Kleidern, Spielen, Musikinstrumenten und Schulsachen aus Indien sowie verschiedenen Unterrichtseinheiten den LehrerInnen und SchülerInnen, das Indien der Dörfer noch näher kennen zu lernen.

Richteg Kand sinn iwwerall op der Welt

Ausgehend vom Alltag der luxemburgischen SchülerInnen werden hier die Rechte der Kinder behandelt. Nach einem kurzen Einblick in das tägliche Leben von indischen Kindern (mit Hilfe von Textausschnitten, Fotos auf CD-ROM) sollen die SchülerInnen ihren eigenen Alltag dokumentieren, überlegen, ob und wie viel sie selbst daheim gerne arbeiten, und Unterschiede zu der Kindheit ihrer Eltern und Großeltern aufzeigen.

Atelier Baumwolle - Das weiße Gold

Seit mehr als 200 Jahren ist Baumwolle ein wichtiger - wenn nicht sogar, der wichtigste - Bestandteil unserer modernen Textilindustrie. Doch was wissen wir über dieses Material, aus dem fast alle unsere T-Shirts und andere Kleidungsstücke hergestellt werden? Was steckt hinter dem Kleidungsetikett "Made in India"?

In diesem Atelier gehen die SchülerInnen gemeinsam mit einem Mitarbeiter von AEIN auf die Baumwollproduktion in Indien ein.

Atelier Voies de femmes

L'objectif de l'atelier est d'informer les jeunes sur la situation des filles et des femmes en Inde et au Luxembourg en parlant d'aspects positifs et négatifs et de discuter les droits de la femme, les lois existantes pour la protection de la femme et pour le traitement égal de toute personne.

Atelier Eine Reise in den Süden: Mir fueren an Indien

Die SchülerInnen der Vorschule und der unteren Klassen der Grundschule reisen nach Indien und lernen das Leben auf dem Dorf kennen. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter von Aide à l'Enfance de l'Inde et du Népal (AEIN) lernen die SchülerInnen die indische Willkommenszeremonie kennen, bereiten frisches Currypulver im Mörser zu, tragen Wasser auf dem Kopf, probieren indische Kleider an, und vieles mehr.

Pages